Gartenbücher

Selbstversorgung aus dem Garten: Wie man seinen Garten natürlich bestellt und gesunde Nahrung erntet

Selbstversorgung aus dem Garten

Literatur zum Thema Selbstversorgung gibt es inzwischen viel. John Seymors „Selbstversorgung aus dem eigenen Garten“ bietet vor allem Inspirationen aus dem angelsächsischen Raum. Sein Wissen schöpft Seymor aus internationalen Erfahrungen in der Landwirtschaft. Seymors Tipps reichen von der Planung des Gartens und der optimalen Ausnutzung der Gartenfläche über die Anlage von Frühbeeten und Gewächshäusern und der ökologischen Schädlingsbekämpfung bis hin zur Lagerung und Verarbeitung der Ernte. Einige Punkte zur Kleintierhaltung und professionellen Pflanzenvermehrung runden den Überblick über die Nutzungsmöglichkeiten des heimischen Gartens ab.

Die vollständige Selbstversorgung steht dabei gar nicht im Mittelpunkt, sondern vielmehr der Anspruch, den eigenen Garten als Quelle gesunder Nahrung und Erholung zu nutzen und Natur verstehen zu lernen. Zahlreiche Abbildungen dienen der Anschauung. Als Lektüre zu dem Thema zählt das Buch zwar zu den Klassikern und liefert einen guten Überblick, bedarf aber dennoch einer kritischen Rezeption.

Autor: John Seymour

  • Gebundene Ausgabe: 256 Seiten
  • Verlag: Urania Verlag; Auflage: 9. unveränderte Auflage (2005)
  • Sprache: Deutsch
  • Originaltitel: The Self-Sufficient Gardener
  • ISBN-10: 3783161452
  • ISBN-13: 978-3783161458

Bei Amazon kaufen

Foto oben: © manfredrichter, Pixabay – Das Foto stammt nicht aus dem Buch „Selbstversorgung aus dem Garten: Wie man seinen Garten natürlich bestellt und gesunde Nahrung erntet“.
Foto mit Link zum Buch: © Amazon.de