Energie, Heizung & Kamin Haus Spartipps

Energieberatung – erste Hilfe beim Energiesparen

Die Häuser in Deutschland wurden bis etwa 1975 (bis zu Auswirkungen der Ölkrise) vorwiegend mit der Zielstellung der weiteren wohnwirtschaftlichen Entwicklung und der sozialen Befriedigung modernisiert oder errichtet. Der Heizenergieeinsatz war nicht so bedeutungsvoll, da zumindest die Kohle ausreichend und billig vorhanden war, das Heizöl damals preiswert und der Heizkomfort noch gering war.

Erst mit der weltweiten Verknappung der modernen Energieträger und dem stärker werdenden Umweltbewusstsein begann ein Nachdenken, Forschen und Handeln zur Verringerung des stetigen Mehrbedarfs, der dann in nationale Wärmevorschriften o.ä. begrenzt werden sollte.

Da Energiesparen keine Notmaßnahme armen Wirtschaftens ist, sondern eine ökonomische und ökologische Vernunft darstellt, wird für die energetische Verbesserung eines Gebäudes eine so genannte Energieberatung von einem geprüften und zugelassenen Energieberater durchgeführt. Die „Energiesparberatung vor Ort“ ist ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie und wird beispielsweise mit 175 € bei Ein- und Zweifamilienhäusern gefördert.

Niedrigenergiehaus, Passivhaus, Nullenergiehaus – schenkt man den Lieblingsvokabeln von Architekten und Bauherren Glauben, ist die Energiewende in vollem Gange. Die Realität – und die zugehörigen Zahlen – sprechen eine andere Sprache: 4 von 5 Häusern in Deutschland sind älter als 20 Jahre, nur wenige Prozent der seit Anfang der 90er Jahre errichteten Häuser sind Niedrigenergiehäuser, dem Passivhausstandard – optimale Dämmung statt Heizung – entsprechen nur 3000 von 36,5 Millionen Wohneinheiten.

Durch Sanierungsmaßnahmen können Altbauten einen ähnlichen Energieverbrauch erreichen, wie ihn die Energieeinsparverordnung (EnEV) bei Neubauten bereits fordert. Damit jeder Hauseigentümer die Möglichkeit erhält energetische Schwachstellen und mögliche bautechnische Folgeschäden zu erkennen, Maßnahmen die den Energiebedarf senken durchführen zu können und die Energiekosten langfristig zu senken, können durch eine anbieterunabhängige Energieberatung entsprechende Analysen und Hilfestellungen gegeben werden.

Wärmeschutz

Durch eine nicht entsprechend gedämmte Gebäudehülle (Dach, Wände, Bodenplatte) entstehen Energieverluste von bis zu 50 %. Dabei entweicht die Wärme oft unbemerkt durch die Fenster, die Außenwände und die Dachgeschossdecken – der Energieberater wertet mit Ihnen zusammen, bauteilbezogene Schwachstellen aus und zeigt Lösungsmöglichkeiten auf.

Heizungstechnik und Warmwasserbereitung

Die Wirtschaftlichkeit neuer Heizungsanlagen nimmt immer mehr zu bzw. die Wärmeverluste nehmen immer mehr ab. Hinzu kommt die ständige Weiterentwicklung von Heiztechnologien auf Basis erneuerbarer Energien (Wärmepumpe, Solarthermie usw.). Bei vorhandenen Anlagen können durch leicht umsetzbare Maßnahmen viel Energie und damit Kosten gespart werden – der Energieberater erklärt Ihnen wichtige und kostengünstige Sofortmaßnahmen für jedermann.

Raumklima

Eng mit energetischen Betrachtungen hängt auch das Raumklima zusammen. Denn ein behagliches und gesundes Wohnen lässt sich nur durch die Kenntnisse und Einhaltung bauphysikalischer Anforderungen gewährleisten. So gehört auch die Schimmelfleckenbildung der Vergangenheit an. Auch das „richtige“ Wohnen, als das verhaltensabhängige Wohnen, will gelernt sein – der Energieberater gibt Ihnen wichtige Hinweise und Hilfestellungen hierzu.

Förderprogramme

Es bestehen eine Vielzahl von Fördermöglichkeiten in Form von Zuschüssen und zinsverbilligten Darlehen, die man bei der Modernisierung von Gebäuden bzw. bei einem Neubau in Anspruch nehmen kann – der Energieberater zeigt Ihnen welche für Sie in Frage kommen.

Sämtliche Aktivitäten dienen letztendlich dazu Ihre Bausubstanz zu erhalten, den Wert Ihrer Immobilie zu steigern, Energiekosten zu verringern, gesundes Wohnen zu ermöglichen und den Wohnkomfort zu erhöhen. Das übergeordnete Ziel das Klima durch einen verminderten CO2-Ausstoß zu entlasten ist ein positiver Nebeneffekt.

Dipl.-Ing.(FH) Marco Seidler, Sachverständigenbüro Seidler

Sie suchen einen Fachmann für Energieberatung und möchten für Ihr Haus ggf. einen Energiepass austellen lassen? Fundierte Beratung erhalten Sie von Dipl.-Ing.(FH) Marco Seidler.

Zur Webseite des Sachverständigenbüros Seidler »