Haus-mit-Garten.com
Ihr Ratgeber rund um Haus, Hof und Garten

Bodenbelag- Auswahl und Eignung

Bodenbeläge werden als begehbare Flächen auf dem Estrichboden in den Räumen eines Hauses verlegt. Es gibt zahlreiche Arten von Belägen mit verschiedenen Ausstattungsmerkmalen und Preisen.

Textile Bodenbeläge

Zu den textilen Bodenbelägen zählen Web- und Strickteppiche sowie Auslegwaren. Sie sind in vielen verschiedenen Qualitäten, Formen und Farben erhältlich und eignen sich am Besten für Wohn-und Schlafräume oder Kinderzimmer.

Auslegware wird direkt auf dem Estrich verlegt und kann fixiert oder verklebt werden. Sie hat eine wärmedämmende Wirkung und lässt sich angenehm begehen. Der Pflegeaufwand und Lebensdauer richten sich nach der Qualität, der Höhe des Flors und der Beanspruchung. Auslegware ist für Haushalte mit Tieren ungeeignet. Für Allergiker empfiehlt man heute kurzflorige Auslegware, die den Staub besser als nichttextile Beläge bindet.

Teppiche werden nicht direkt auf dem Estrich verlegt, sondern sind schützende Elemente und Accessoires bei Laminat, Parkett oder Fliesenböden. Die Preisspanne und Auswahl bei Teppichen sind sehr groß. Je nach Begehung ist der Pflegeaufwand erhöht.

Nichttextile Beläge

Nichttextile Bodenbeläge sind strapazierfähig, äußerst langlebig, geeignet für Allergiker, Haustiere und fast alle Räume des Hauses.

PVC- Bodenbelag

Zu den elastischen Bodenbelägen werden Korkbeläge sowie PVC- Beläge gezählt. PVC- Fußbodenbeläge können in puncto Qualität und Preis sehr unterschiedlich sein. Die Bandbreite an Farben und Mustern ist groß. PVC ist als Meterware oder als Fliesen erhältlich, die wie Laminat verlegt werden. PVC- Boden ist sehr pflegeleicht, wischbar und weitgehend kratzfest. Beim Kauf sollte man sich über die Stärke und mögliche Abriebeigenschaften erkundigen. Es gibt sehr haltbare PVC- Bodenbeläge, die für öffentliche Einrichtungen und Arbeitsplätze geeignet sind. Dazu greift man am besten, wenn man auf Langlebigkeit großen Wert legt.

Kork und Linoleum

Kork- und Linoleum bestehen aus natürlichen Materialien und sind für Allergiker sehr gut geeignet. Sie sind sehr pflegeleicht und für die Wohnräume und Flure des Hauses gut verwendbar. Die Farb- und Musterpalette ist nicht so breit, wie die des PVC- Belages. Durch die natürlichen Eigenschaften kommt aber eine sehr edle Wirkung zum Tragen.

Laminat

Zu den Hartbelägen zählen Laminat, Parkett und Holzfußböden. Laminat ist eine Alternative zum Parkett mit ähnlichen optischen Eigenschaften. Es wird mit einer Unterfolie und Trittschalldämmung auf Estrich verlegt. Der Handel bietet eine große Bandbreite an Farbtönen und Qualitäten. Durch die Beschichtung ist das Laminat sehr pflegeleicht und bedarf keiner weiteren Bearbeitung. Ein Überwischen mit einem feuchten Tuch (nicht nass!) ist möglich. Neu im Trend sind Laminatfliesen, die teilweise auch Fliesendekor haben. Allerdings sind sie wärmer als Fliesen. Hochwertiges Laminat produziert heute nicht mehr die ehemals gefürchteten Geräusche beim Betreten des Bodens und ist sehr haltbar. Man kann gutes Laminat heute kaum mehr von Parkett unterscheiden.

Parkett und Holzfußboden

Parkett- und Holzfußböden sind in der Verarbeitung aufwendiger und pflegebedürftiger. Parkett- und Holzfußböden werden nach dem Verlegen geschliffen und versiegelt. Sie schaffen eine edle, wohnliche Atmosphäre, sind pflegeleicht und liegen im Bereich der höheren Preisklasse. Mit Wasser sollten sie allerdings nich tin Berührung kommen, da es sonst zu unerwünschter Fleckenbildung kommt und das Holz "arbeitet". Um das Eindringen von Wasser in die Zwischenräume zu verhindern, gibt es abdichtende Klebstoffe (auch für Holz- und Laminat). Damit sind die Böden weitgehend geschützt.

Fliesen und Naturstein- Bodenbeläge

Zu den mineralischen Belägen zählen keramische Fliesen und Naturstein. Terrazzo- Platten, Naturstein und frostsichere Fliesen sind für Außenbereiche gedacht.

Keramische Fliesen können in allen Räumen des Hauses verlegt werden, eignen sich aber besonders für Feuchträume, Küchen, Wintergärten oder Eingangsbereiche, die schneller verschmutzt werden. Sie sind pflegeleicht, äußerst langlebig und können gut auf Fußbodenheizungen aufgebracht werden. In Wohn- und Schlafräumen wirken Fliesen oft etwas kühl. Der Handel bietet viele Farben, Dekore und Qualitäten in sehr unterschiedlichen Preislagen an. Erkundigen Sie sich auch bei Fliesen nach Abriebklasse und Strapazierfähigkeit. Es gibt große Unterschiede.

Alle Artikel zum Thema Haus- Renovierung im Überblick