Haus-mit-Garten.com
Ihr Ratgeber rund um Haus, Hof und Garten

Neue Ideen für den Bad- und Sanitärbereich

Bad- und Sanitärbereich führen in vielen Häusern noch immer ein stiefmütterliches Dasein. Dabei könnte das Bad die Wellness- Oase des ganzen Hauses sein und nicht nur die "Nasszelle" von früher! Wir wäre es mit einigen neuen Ideen?

Heute gibt es eine riesige Auswahl an Sanitärobjekten in verschiedensten Farben und Formen, sowohl geeignet für große als auch für kleine Bäder, so dass sich für jeden Grundriss und alle Wünsche das Richtige finden lässt.

Fliesen und Co.

So hat man z.B. bei der Boden- und Wandgestaltung die Wahl zwischen Fliesen aus Naturstein (Marmor, Granit), Terrakottafliesen und sogar Fliesen aus Glas sind erhältlich. Neben den hygienischen Gesichtspunkten, die einfach stimmen müssen, sollte das Bad zum übrigen Stil des Hauses passen. Mit der Farbe und dem Dekor gibt man seinem Bad einen eigenen Charakter. Für ein Haus im mediterranen Stil bieten sich Terrakottafliesen an. Mondäne Villen wirken mit Marmor und Granit umso authentischer. Moderne Wohnungen im Bauhausstil sind dagegen mit einfarbigen, strahlenden Fliesen ohne Dekor oder Glasfliesen bestens ausgestattet.

Beachten Sie bitte bei der Auswahl Ihrer Wandverkleidung, dass größere Fliesen kleinere Räume größer erscheinen lassen. Auf oppulente riesige Blumenranken im Dekor sollte der Besitzer eines Mini- Bades besser verzichten. Das könnte zu einem erdrückenden Effekt führen. Winzige Mosaik- Steine wirken in großflächigen Bädern sehr gediegen. Auf kleinen Flächen könnte ein eher kleinlicher, beengender Eindruck entstehen.

Sanitärobjekte

Sanitärobjekte, also Badewanne, Waschtisch, Duschtasse, WC und Bidet werden mit besonders pflegeleichten Oberflächen ("Lotus-Effekt") angeboten. Schmutzwasser soll daran förmlich abperlen. Die herkömmlichen Materialien sind aber nach wie vor erhältlich.

Bei den Waschtischen hat man die Wahl zwischen Einfach-, Doppel- oder/und Einbauwaschtischen, für kleine Bäder gibt es auch schwenkbare Becken. Ein neuer Trend ist mit Waschschüsseln (Aufsatz- Waschbecken) geboren worden. Sie wirken wie eine hohe, ovalen Schüssel und erinnern an längst vergangene Zeite. Sie geben dem Bad ein völlig neues Bild. In Bezug auf die äußere Form waren Designer in den letzten Jahren sehr kreativ.

Badewannen erhält man in den verschiedensten Formen (auch besonders geeignete für kleine Bäder) und auch mit Whirlpoolfunktion. Bei einem großzügigen Grundriss könnte man die Anschaffung eines separaten Whirlpools erwägen.

Bei den Duschtassen und -abtrennungen ist die Auswahl ebenfalls sehr groß. Soll die Duschtasse rund oder dreieckig sein oder die Duschwände ebenerdig angebracht werden (empfehlenswert für Ältere, aber auch für Bäder im skandinavischen Stil)? Die Duschabtrennungen - auch für die Montage in der Badewanne - sind aus Acryl- oder Echtglas mit unterschiedlichen Dekoren erhältlich.

Armaturen

Duscharmaturen mit Thermostat sind sehr angenehm, die eigene Wohlfühltemperatur ist ohne langes Probieren erreicht. Bei den Duschköpfen sind die sogenannten "Regenwaldduschen" mit ihrem großen Durchmesser und den vielen Düsen sehr beliebt. Oftmals verfügen sie auch über mehrere Einstellmöglichkeiten vom Massagestrahl bis zum weichen "Regen". Oder kann es gleich eine Erlebnisdusche mit mehreren, auch seitlich angebrachten Duschköpfen sein?

Badeinrichtung

Wichtig im Bad ist ein Spiegel oder Spiegelschrank, die es in verschiedenen Größen mit oder ohne integrierte Beleuchtung gibt. Bei der Beleuchtung sollte darauf geachtet werden, dass der Spiegel möglichst tageslichtfarben und indirekt beleuchtet wird. Das erleichtert das Schminken. Vielleicht ist auch ein Extra-Schminkspiegel (mit Vergrößerungsspiegel) eine gute Idee.

Die Wahl der Armaturen (Chrom, Messing, Emaille, matt oder glänzend), der Badbeleuchtung und der Badaccessoires wie Handtuchhalter etc. ist dem eigenen Geschmack überlassen, der Möglichkeiten gibt es viele. So lässt sich mit Einbauleuchten oder Halogenstrahlern in der Decke auch einen Sternenhimmel im Bad zu zaubern. Wer es noch romantischer mag, sollte auf Leuchter und Duftlampen nicht verzichten. Ätherische Öle und Badesalze in schönen Flakons dienen nicht nur der Entspannung im Wasser, sondern setzen auch optische Höhepunkte.

Da Bäder meist klein und durch geringe Fensterfläche auch dunkel sind, gedeihen Grünpflanzen meist nur spärlich. Aber es gibt Ausnahmen. Erkundigen Sie sich beim Gärtner Ihres Vertrauens. Einige Gartenmärkte bieten neuerdings Blumen mit halbtransparenten Töpfen an. Im unteren Drittel sind Farbleuchten mit wechselndem Licht installiert. Auf dem Wannenrand platziert geben sie beim Bad eine besondere, beruhigende Atmosphäre.

Folgende Artikel zur Haus- Modernisierung könnten Sie auch interessieren: